Apothekertagung zeigt auf: zu viele Antibiotika in Humanmedizin?

Grafik: QGV Grafik: QGV

Schladming am 04.03.2018: „Jedes dritte Antibiotika-Rezept dürfte falsch sein!“ „In Österreich werden doppelt so viele Antibiotika verordnet, wie in Dänemark  oder Holland.“  „Gegen Grippe-Infektionen werden immer noch Antibiotika verschrieben, obwohl diese nicht gegen Virusinfektionen helfen.“

Anlässlich der Wissenschaftlichen Fortbildungswoche der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming wurden wesentliche Aspekte des Antibiotika-Verbrauches in der Humanmedizin aufgezeigt.

Positiv hervorgehoben wurde auch die Entwicklung in der Landwirtschaft: „Zwischen 2011 und 2014 ging die Menge der in der Geflügelhaltung verwendeten Antibiotika um 44 Prozent zurück“, so die Fachärztin für Infektiologie und Tropenmedizin, Brigitte Meyer.

Ein exzellenter Beitrag von Ernst Mauritz in der Kurier-Ausgabe vom 06.03.2018 gibt einen fachlich sehr fundierten Überblick über die wesentlichen Highlights der Apothekertagung. Wesentlich dabei ist auch, dass jede einzelne Patientin und jeder einzelne Patient eine große Verantwortung trägt. Den Ärzten sollte kein Druck gemacht werden, Antibiotika zu verschreiben! Und: Es braucht Geduld, den Krankheitsverlauf abzuwarten.

Lesen Sie hierzu den vollen Beitrag von Ernst Mauritz im KURIER.

IMPRESSUM

Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV)
3430 Tulln, Bahnhofstraße 9
Tel.: +43 2272 82 600 - 0
Fax: +43 2272 82 600 - 4
E-Mail: office@qgv.at
www.qgv.at
UID-Nr.: ATU 54188908
ZVR-Nummer: 913596619
Für den Inhalt verantwortlich:
Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung (QGV)

Medieninhabervertretung:
Obfrau Dr. Martina Glatzl
Obm.-Stv. Walter Schropper
Obm.-Stv. Gerhard Skreinig

Gerichtsstand:
Tulln

Fotos: QGV bzw. Fotos mit Quellenhinweis
Copyright: QGV